Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau
Besucher stehen vor einem Webstuhl in der Tuchfabrik Gebrüder Pfau.

Ständige Ausstellung

Textilmaschinen aus 100 Jahren

Kern unserer Dauerausstellung ist die historische Maschinenausstattung der Tuchfabrik Gebr. Pfau. Funktionsfähige Maschinen aus der Zeit um 1900 bis in die 1980er Jahren können in ihrem originalen Zusammenhang präsentiert werden.

Die Vollständigkeit des Maschinenparks zusammen mit den historischen Gebäuden ist in Mitteleuropa einzigartig. Die Maschinen und Gebäude wurden bereits unmittelbar nach dem Ende der Produktion 1990 unter Denkmalschutz gestellt. Die Besucher erleben in geführten Rundgängen von der Anlieferung der Rochstoffe bis zum fertigen Stoff den ganzen Produktionsprozess.

Das Spinnereigebäude wurde im Rahmen der 4. Sächsischen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen" 2020 auch für eine individuelle Erkundung ertüchtigt. Individualbesucher können sich hier über grundlegende Techniken des Spinnens und Webens informieren. Unser originaler Spinnsaal mit zahlreichen Wagenspinnern ist in Deutschland einmalig. Er steht Einzelbesuchern ständig offen. Die übrige historische Maschinenausstattung in der Weberei, der Krempelei sowie unsere große Dampfmaschine können Sie lediglich im Rahmen der regelmäßigen Führungen erleben.

Im Außenbereich des weitläufigen Geländes können Sie sich anhand von großen Ausstellungsmodulen über die Funktion und wechselvolle Geschichte der verschiedenen Gebäudeteile informieren.

Bis Anfang 2024 entsteht im Spinnereigebäude eine große Dauerausstellung zur Vergangenheit und Zukunft der Textilindustrie in Sachsen und darüber hinaus.